Hot-News

Allgemeine News

April 2020: Krone TV - neuer Sender aus Österreich

Krone TV neu via Satellit
Die österreichische Kronen Zeitung hat ihren TV-Kanal auf Astra 19,2° Ost gestartet. Das Fernsehprogramm ist unverschlüsselt zu empfangen und zwar auf der Frequenz 11'273 MHz (horizontal, SR 22000, FEC 2/3). Der Sender benützt das MPEG-4-Format und wird in Standard-Qualität ausgestrahlt.

April 2020: BVN zurück auf ASTRA

BVN zurück auf ASTRA Satellit
SES, die Betreibergesellschaft der ASTRA-Satelliten, hat sich den öffentlich-rechtlichen Sender BVN zurückgeholt. Der neue Vertrag sieht vor, dass SES in Zukunft die weltweite Verbreitung des Senders übernimmt. In Europa ist BVN TV über die Satellitenposition 19,2° Ost auf der Frequenz 11'778 MHz (vertikal, SR 29500, FEC 9/10) zu empfangen.

BVN bedeutet ausgeschrieben „das Beste aus Flandern und den Niederlanden“. Der Sender ist kostenlos überall auf der Welt zu empfangen und richtet sich mit einem 24 Stunden Programm vor allem an niederländisch-sprachige Zuschauer, die im Ausland leben.

Oktober 2018: Die SRG SSR schaltet im Sommer 2019 das DVB-T-Netz ab

SRG schaltet DVB-T ab
In der Schweiz wird das terrestrische digitale Antennenfernsehen DVB-T im Sommer 2019 abgeschaltet. Diese Abschaltung ist definitiv und auch ein Umstieg auf DVB-T2 steht nicht zur Disskussion. Gründe dafür sind die neue Konzession, eine geringe Nutzung von DVB-T sowie die vom Bund geforderte Sparmassnahmen. Nur noch wenige Haushalte empfangen ihr TV-Signal über DVB-T. Trotz regionaler Unterschiede nimmt die Nutzung kontinuierlich ab. Alternative Empfangsmöglichkeiten via Satellit, Kabel oder IP sind weit verbreitet. Sie bieten ein grösseres Programmange-bot, HD-Qualität und Zusatzdienste wie HbbTV. Laut einem "Effizienzsteigerungs- und Reinvestitionsplan entspricht der heutige Betrieb von DVB-T keinem wirtschaftlichen Einsatz der Gebührenmittel mehr" so die SRG.
Aus diesen Gründen wird die SRG die etwas mehr als 200 Sendeanlagen für DVB-T im Sommer 2019 abschalten.

Mai 2018: Radio Tell nicht mehr via Satellit

Radio Tell nicht mehr via Satellit
Radio Tell hat entschieden, die Abstrahlung via Satellit auf Ende April 2018 zu kündigen. Einerseits liegt es an den steigenden Kosten der Satellitenübertragung und andererseits am geplanten Ausbau der Verbreitung via DAB+. Radio Tell schreibt auf ihrer Internetseite: "Unsere finanziellen Mittel erlauben es uns nicht, auf allen Ausstrahlungsmedien vertreten zu sein. Wir bedauern dies sehr, sind aber überzeugt, dass die verbleibenden Kanäle wie upc, SwisscomTV, Internet und DAB+ unsere Zukunft sind!"

April 2018: NASA TV in UHD-Auflösung via Hotbird

NASA TV in UHD Auflösung via Hotbird
Eutelsat Communications (Euronext Paris: ETL) überträgt erstmals die beiden unverschlüsselten TV-Sender NASA High Definition (NTV-3) und NASA Ultra High Definition (NTV-4) in Europa, im Nahen Osten, Nordafrika und in den afrikanischen Ländern südlich der Sahara. Dies meldete der Satellitenbetreiber Anfang April.

Die beiden TV-Sender sind ein echtes Highlight für jeden Fernsehzuschauer. TV-Enthusiasten in diesen Regionen können damit ab sofort spektakulär in die bildgewaltigen Tiefen des US-Raumfahrtprogramms eintauchen. Gezeigt werden Raketenstarts, Live-Berichte von der Internationalen Raumstation, aussergewöhnliche Blicke auf die Erde, unser Sonnensystem, der Mars, historische Aufnahmen aus dem NASA-Archiv, wie etwa das Apollo-Programm sowie Dokumentationen der jüngsten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten der NASA.

Beide Programme, NASA TV UHD (4k UHD, HEVC enkodiert) und NASA TV HD (MPEG-4 encodiert) können via Hotbird 13° Ost auf der Frequenz 11373 MHz (DVB-S2, 8PSK, FEC 3/4, Symbolrate 27500) empfangen werden.

März 2018: UHD Reisesender jetzt auch in Deutsch

Reisesender in UHD und mit deutschem Kommentar
Ab sofort präsentiert der UHD-Reisesender Travelxp 4k sein Programm in deutscher Synchronisation exklusiv bei HD+. Der Sender wurde als Teil der UHD-Offensive von HD+ bereits im Dezember 2017 in englischer Sprache gelauncht. Nun hat HD+ das Angebot mit der deutschen Sprachvariante für die Nutzer weiter optimiert. Kunden mit HD+ Sender-Paket geniessen das Angebot ohne Zusatzkosten.

Die aufwendig recherchierten Reise- und Lifestyledokumentationen bieten den Zuschauern Einblicke in fremde Kulturen und bringen exotische Orte direkt ins Wohnzimmer. Dank ultrascharfer Auflösung in Ultra-HD und High Dynamic Range (HDR) liefert Travelxp 4k eine einzigartige Bildqualität und ein grösseres Farbvolumen für eine originalgetreue Abbildung der Realität.

Weitere Infos unter: https://www.hd-plus.de/das-bietet-hd-plus/hd-plus-senderpaket/travelxp 
 

Dezember 2017: MTV ist wieder ein Free-TV

MTV ist wieder frei empfangbar
MTV kehrt 2018 mit legendären Musik-Formaten und beliebten Unterhaltungsshows ins unverschlüsselte deutsche Free-TV zurück. Mit seiner über 20-jährigen Geschichte steht MTV für legendäre Musik-Formate und internationale Events, wie die MTV EMA, MTV VMA oder die erfolgreiche MTV Unplugged-Reihe. Unterhaltungsshows wie 'Catfish' und 'Geordie Shore' greifen den Zeitgeist auf und geben der jungen Zielgruppe eine Stimme.

Über Astra ist MTV nun nach sieben Jahren wieder unverschlüsselt und frei empfangbar: Astra 1M 19,2° Ost, Frequenz: 11973 MHz, Symbolrate: 27500, FEC 3/4.

Dezember 2017: Erweiterter EPG bei HUMAX-Geräten abgeschaltet

Humax EPG tvtv abgeschaltet
Wir möchten Sie darüber informieren, dass der Gracenote (tvtv) EPG-Service ab Dezember 2017 seitens Gracenote nicht mehr unterstützt wird. Dies hat leider Auswirkungen auf einige Humax Produkte - ab dem genannten Zeitpunkt stehen nur noch die klassischen, aber keine erweiterten Informationen des elektronischen Programmführers (EPG) zur Verfügung. Bei einigen Sendern kann es zudem vorkommen, dass die EPG Daten nur unvollständig oder falsch geladen werden. Folgende Modelle sind betroffen: iCord Mini, HD-Fox+, iCord HD und iCord HD+, iCord Neo und iCord Pro.

Damit der Standard-EPG geladen wird, sollte im Menü der erweiterte tvtv-EPG ausgeschaltet werden. Weitere Infos finden Sie in der Pressemitteilung von Humax.

Dezember 2017: Frei empfangbarer Satellitenempfang auch in Zukunft

Frei empfangbarer Satellitenempfang auch in Zukunft
Der Satellitendirektempfang erhält auch in Zukunft einen starken Vorteil aufrecht -  grosse Programmvielfalt zu langfristig unschlagbaren Konditionen. Das unterstreichen die jüngsten Vertragsverlängerungen des Zweiten Deutschen Fernsehens und der ProSiebenSat.1-Gruppe. Der Satellitenverbreitungs-Vertrag von ZDF, ZDFinfo und ZDFneo in digitaler Standardqualität (SD) wurde verlängert. Ebenso bleiben alle Programmangebote der ProSiebenSat.1-Gruppe mit an Bord: Damit sind die Sender ProSieben, Sat.1, kabel eins, sixx, Sat.1 GOLD, ProSieben MAXX, kabel eins Doku und die Sat.1 Regionalfensterprogramme in Bayern und Nordrhein-Westfalen weiterhin in SD-Qualität unverschlüsselt über die Astra Orbitalposition 19,2° Ost empfangbar.

Aber auch in puncto hochauflösender Qualität gab es erfreuliche Entwicklungen: So sind zum Beispiel seit 1.Oktober alle 16 bayerischen Lokalsenderangebote auch in HD-Qualität über Astra Satellit verfügbar. Und pünktlich zum Jahreswechsel ist ultrascharfes TV-Shopping möglich, denn mit QVC startet der Sender in Ultra HD über Astra.

November 2017: ProSiebenSat.1-Sender in SD auch zukünftig über Astra 19,2° Ost

ProSiebenSat.1 verlängert Vertrag auf Astra 19,2° Ost
Die ProSiebenSat.1 Media und der Satellitenbetreiber SES verlängern ihre Partnerschaft. Dadurch sind auch zukünftig sämtliche Programme der ProSiebenSat.1-Gruppe über die Astra Orbitalposition 19,2° Ost zu empfangen. Der neue Vertrag umfasst die unverschlüsselte Verbreitung der Sender ProSieben, Sat.1, kabel eins, sixx, Sat.1 GOLD, ProSieben MAXX, kabel eins Doku und der Sat.1 Regionalfensterprogramme in Bayern und Nord-Rhein-Westfalen in SD-Qualität, sowie weitere technische Dienstleistungen.

März 2017: SRG SSR erneuert Engagement auf Eutelsat HOTBIRD

SRG erneuert Vertrag auf Hotbird

Eutelsat Communications hat Ende Frebruar gemeldet, dass die öffentliche schweizerische Radio und Fernsehgesellschaft SRG SSR ihr langfristiges Engagement auf der Eutelsat TV-Position HOTBIRD fortsetzt und einen langjährigen Mietvertrag für einen Transponder erneuert hat. Dieser ergänzt einen zweiten Transponder, für den bereits eine langjährige Mietvereinbarung besteht.

SRG SSR nutzt die beiden HOTBIRD Transponder für die exklusive Übertragung von sieben Programmen (RTS Un, RTS Deux, SRF 1, SRF zwei, SRF info, RSI LA 1, RSI LA 2) in HD-Qualität an Haushalte in der Schweiz, die vom terrestrischen Antennenfernsehen im Inland nicht erreicht werden sowie im Ausland lebende Schweizer Staatsbürger. Die Kapazitäten werden zudem für HbbTV Dienste und die Übertragung von 26 öffentlich-rechtlichen Radiosendern eingesetzt.

Seit Februar 2016 verbreitet die SRG SSR ihre Fernsehprogramme für Satellitenhaushalte auf HOTBIRD (13° Ost) nur noch in hochauflösender Bildqualität (HD).

 

Dezember 2016: Zwei neue Ultra HD Programme über Hotbird

zwei neue UHD Programme über Hotbird
Zur Eröffnung der Las Vegas Consumer Electronics Show hat die Eutelsat Communications den Start von zwei neuen Ultra HD Sendern auf ihrer beliebten TV-Position HOTBIRD angekündigt. Neben dem neuen Ultra HD Kanal von Fashion TV FTV UHD gibt mit Travelxp 4K der weltweit erste 4K Reisesender sein Debut. Beide Sender haben langfristige Verbreitungsverträge mit Eutelsat geschlossen. FTV UHD startete bereits am 23. Dezember 2016 auf HOTBIRD während Travelxp 4K im Januar 2017 mit seinen Übertragungen beginnt. Beide Sender nutzen HEVC (High Efficiency Video Coding) mit einer Farbtiefe von 10-Bit (1 Billion Farben) zum Codieren Ihrer Inhalte, die mit 50 Bildern in der Sekunde übertragen werden.

Die UHD-Version des Mode- und Lifestyle-Sender Fashion TV sendet auf der Frequenz 12539 MHz (horizontal, DVB-S2, 8PSK, FEC 5/6, SR 30'000). Der Reisesender Travelxp 4K ist in sieben Sprachen verfügbar und zeigt hunderte erstklassige Reisebeiträge, die weltweit gefilmt und produziert wurden. Zu empfangen ist das Programm auf 10727 MHz (horizontal, DVB-S2, 8PSK, FEC 3/4, SR 30'000).
 

Dezember 2016: Sky Sport News HD ab sofort frei empfangbar

Sky Sport News HD jetzt frei empfangbar
Ab sofort ist Sky Sport News HD im Free-TV zu sehen. Der deutschsprachige 24-Stunden-Sportnachrichtensender wird in Zukunft allen Sportfans über via Satellit (12304 MHz, horizontal, SR 27500, FEC 9/10) frei empfangbar zur Verfügung stehen.

Sky Sport News HD wird im Rolling-News-Prinzip umfassend und topaktuell aus der Welt des Sports berichten - 24 Stunden täglich, sieben Tage pro Woche. Mit seinem flächendeckenden Reporternetzwerk in ganz Deutschland ist Sky Sport News HD immer ganz nah dran am Geschehen und informiert über alle wichtigen Sportereignisse in Deutschland, unter anderem Handball, Tennis, Golf und zahlreiche weitere Sportarten. Darüber hinaus berichtet der Sender ausführlich von den Trainingsplätzen der Bundesliga und 2. Bundesliga und überträgt die wichtigsten Pressekonferenzen live. Ergänzt wird das Programm durch einzelne Live-Sport-Übertragungen, Highlights und Zusammenfassungen aktueller Sportereignisse, Magazine sowie Eigenformate.

Oktober 2016: Neue UHD-Sender via Satellit

UHD Sender Clubbing TV
Ultra HD nimmt Fahrt auf: Nachdem der Pay-TV-Anbieter Sky-Deutschland den Start ins ultrahochauflösende Zeitalter mit "Sky Sport Bundesliga UHD" vollzogen hat, wird über Satellit nun ein neuer UHD-Sender aufgeschaltet. Clubbing TV 4K liefert den Zuschauern über Hotbird 13 Grad Ost eine Mischung aus Livestyle und Tanzmusik. Der Schwerpunkt liegt dabei auf elektronischer und Dance-Musik.

Das Programm kann mit einer Testschleife derzeit via Hotbird 13° Ost auf der Frequenz 10727 MHz (horizontal, SR 30000, FEC 3/4, DVB-S2/8PSK) unverschlüsselt empfangen werden. „Clubbing TV“ ist allerdings ein Pay TV Sender, weswegen davon auszugehen ist, dass es sich entweder nur um Tests handelt oder eine Verschlüsselung irgendwann folgen wird.

September 2016: Österreichischer Nachrichtenkanal gestartet

neuer österreichischer Nachrichtensender
Ab sofort hat Österreich einen eigenen Nachrichtenkanal, der unser Nachbarland rund um die Uhr mit News versorgt. Neben lokalen Nachrichten soll eine Kooperation mit CNN für weitere Inhalte sorgen. So werden beispielsweise auch die TV-Duelle des US-Präsidentschaftswahlkampfes auf oe24.TV zu sehen sein. Zusätzlich gehören zahlreiche Shows zum Programm des News-Senders.
 
oe24.TV sendet unverschlüsselt via Satellit über Astra 19,2 Grad Ost. Die Empfangsparameter sind: 11273MHz, horizontal, Symbolrate 22000, FEC 2/3, DVB-S2.

September 2016: EinsPlus und ZDF.Kultur stellen Betrieb ein

AUS für EinsPlus und ZDF.Kultur
Die beiden öffentlich-rechtlichen Fernsehsender EinsPlus und ZDF.Kultur haben auf Ende September den Sendebetrieb eingestellt. An der Ministerpräsidentenkonferenz vom Oktober 2014 wurde beschlossen, die beiden Kanäle EinsPlus und ZDF.Kultur zugunsten des gemeinsamen Jungen Angebots von ARD und ZDF einzustellen. Das neue Sendeformat für Jugentliche mit dem Namen "Funk" startet Anfang Oktober und ist ausschliesslich online verfügbar.

August 2016: ARTE in Ultra-HD

ARTE sendet Test in UHD
Im April 2016 hatte ARTE mit der Produktion und Live-Übertragung des Balletts „Le Corsaire“ aus der Wiener Staatsoper erstmals das Ultra-HD-Format getestet. Pünktlich zur IFA 2016 in Berlin bringt der Europäische Kulturkanal am Samstag den 3. und am Samstag den 10. September noch einmal in den eindrucksvollen Bildgenuss. Über die UHD-Testkanäle von Astra, Hot Bird und Eutelsat strahlt ARTE an beiden Tagen jeweils von 11.15 Uhr bis 19.00 Uhr ein Ballett und vier Konzerte unterschiedlicher Musikrichtungen aus. Voraussetzung für den Empfang dieser Kanäle ist ein Ultra-HD-Fernseher mit Satellitentuner und integriertem HEVC-Decoder oder ein UHD-Satellitenempfänger wie der HUMAX UHD 4tune+. Die Empfangsparameter sind:

ASTRA 19,2° Ost: Frequenz 10994 MHz (Horizontal), Symbolrate 22000, DVB-S2, 8PSK, FEC 5/6
HOTBIRD 13° Ost: Frequenz 10727 MHz (Horizontal), Symbolrate 30000, DVB-S2, 8PSK, FEC 3/4

August 2016: Bollywood-Sender Zee One sendet

Bollywood Sender Zee One auf Sendung
Lust auf Unterhaltung nach indischer Art? Auf dem Satellit Astra, 19,2° Ost ist der neue Privatsender Zee One ab sofort empfangbar. Die Verantwortlichen des neuen Programms sind in München ansässig und wollen rund um die Uhr hochwertige Bollywood-Filme, die von der indischen Filmindustrie produziert wurden, und populäre indische Serien nach Europa bringen. Es handelt sich um ein Programm des indischen Medienkonzerns, Zee Entertainment Enterprises Limited (ZEEL), richtet sich gemäss Angaben des Senders primär an Frauen zwischen 19 und 59 Jahren.

Zee One HD sendet via Astra, 19,2° Ost auf der Frequenz 10964 MHz (horizontal, Symbolrate 22'000, FEC 2/3).

Juli 2016: Sky Sport News bald frei empfangbar

Sky Sport bald unverschlüsselt
Eine besonders erfreuliche Nachricht für alle Sportfans! Sky Sport News, der Sportnachrichtensender von Sky Deutschland, hebt die Verschlüsselung auf und wechselt vom Bezahlfernsehen ins Free-TV. Das sagte Sky-Chef Carsten Schmidt am 13. Juli der Nachrichtenagentur dpa. Ab Anfang Dezember 2016 soll der Sportnewskanal frei empfangbar werden und somit auch für Sport-Fans ohne Abonnement verfügbar sein. "Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Sender im Free-TV eine bessere Kapitalisierung als im Pay-TV erreichen können. Basis dafür wird eine deutliche Reichweitensteigerung sein", so Schmidt. Natürlich wird Sky die Free-TV-Ausstrahlung auch für Werbung in eigener Sache nutzen.

Juli 2016: Neuer Russischer Sender "Neue Welt" via Hotbird

Russischsprechiger Sender über Satellit Hotbird
Die Eutelsat Satellitenposition Hotbird auf 13° Ost entwickelt sich zum Hotspot für frei empfangbare russischsprachige TV-Programme. Als jüngster Zuwachs ist der Sender „Neue Welt“ (Novij Mir) erfolgreich gestartet. Der neue in Düsseldorf und Berlin beheimatete TV-Sender adressiert das russischsprachige Publikum in Deutschland und in Europa. Ein grosser Anteil der Programminhalte wird in Deutschland produziert. Das Kennzeichen des TV-Senders ist das Nachrichtenmagazin „Neue Zeit“ (Novoe Vremja) mit seinen exklusiven TV-Nachrichten auf Russisch in Deutschland, die achtmal täglich pro Tag gesendet werden.
Die Empfangsparameter sind: Frequenz 11,240GHz, Polarisation Vertikal, Symbolrate 27500, FEC 3/4

Juni 2016: Schweizer Sender auf Astra

Schweiz 5 auf ASTRA
Auf der Position 19,2 Grad Ost wurde Anfang Juni der Sender "Schweiz 5" aufgeschaltet. Der Schweizer Kanal ist uncodiert zu empfangen und sendet auf der Frequenz 11.273 GHz (horizontal, Symbolrate 22000m FEC 2/3, DVB-S2). Schweiz 5 war im November 2008 aus dem Privatsender U1 TV hervorgegangen. Der Schwerpunkt auf esoterischen Formaten wie "Vitalogos" und "Eisu TV", ergänzt wird das Programm durch Talkformate wie "Forum - Der Polittalk" oder "Time to do". Auch gibt es vereinzelte Unterhaltungssendungen wie die "Alpenwelle" oder die Musiksendung "Paul Stucki's Musig Stubete".

Juni 2016: Neuer Kindersender via Astra

Neuer Kindersender Toggo plus gestartet
RTL erweitert die Sendervielfalt in Deutschland. Neben RTL II You und RTL Plus startete am 4. Juni mit Toggo Plus ein weiterer neuer TV-Sender. Toggo Plus richtet sich dabei an die kleinen TV-Zuschauer. Ser Sender ist auf der Frequenz 12.188 GHz (horizontal, Symbolrate 27500, FEC 3/4) zu empfangen. Auf dem Kanal  „Toggo Plus“ wird eine Stunde später das komplette Kinder-Programm von Super RTL wiederholt. Während das Kinder-Programm bei Super RTL zukünftig um 5 Uhr beginnt und wie gewohnt um 20.15 Uhr endet, startet Toggo plus (mit dem identischen Angebot) um 6 Uhr und läuft bis 21.15 Uhr.

Juni 2016: RTL Plus gestartet

RTL Plus ist gestartet
Der neue Spartenkanal der Mediengruppe RTL, RTL Plus, hat mit unverschlüsselten Testsendungen über das Astra-Satellitensystem auf 19,2° Ost begonnen. Gesendet wird auf der Frequenz 12.188 GHz (horizontal, Symbolrate 27500, FEC 3/4). Das Programm von RTL Plus (unter diesem Namen ging der Hauptsender RTL im Jahr 1984 auf Sendung) will sich „mit einem unterhaltsamen Mix aus beliebten Klassikern und exklusiven Eigenproduktionen vor allem an ein weibliches Publikum ab 45 Jahren“ richten.

Mai 2016: Französischer HD-Sender W9 in HD

W9 in HD über Satellit
Der Schweizer Ableger des französischen Privatsenders W9 hat seine uncodierte HD-Abstrahlung Ende Mai begonnen. W9 Suisse kann über den Satelliten Eutelsat 9B auf 9 Grad Ost unverschlüsselt empfangen werden. Gesendet wird über die Frequenz 12.034 GHz (vertikal, Symbolrate 27500, Fehlerkorrektur FEC 3/4, DVB-S2). Neben W9 sind auch weitere französischsprachige Sender auf diesem Satelliten empfangbar.

April 2016: Family TV startet unverschlüsselt via Astra

Family TV via Astra
Der Privatsender "Family TV" des Medienunternehmens ITV Media Group startet ab 1. Mai 2016 über den Satelliten Astra auf 19,2° Ost. Gesendet wird auf der Frequenz 10.921GHz (SR 22.000, FEC 7/8). Die SES Platform Services übernimmt die Broadcasting Services wie Encoding, Multiplexing und Uplink. Mit dem Schritt will Family TV seine technische Reichweite signifikant erhöhen.

Das Programm von Family TV richtet sich an Männer und Frauen zwischen 14 und 49 Jahren und verspricht „Fernsehen aus Leidenschaft für Menschen, die mitten im Leben stehen“. Das Programm besteht aus Eigenproduktionen, wie beispielsweise der Gameshow „Alle gegen Draeger“, Spielfilmevents, Dokutainment-Formate sowie Erfolgs- und Kultserien wie „Bezaubernde Jeannie“, „Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau“ und „Time Tunnel“. Weitere Informationen unter www.familiytv.de

April 2016: Al Jazeera setzt auf HDTV

Al Jazeera in HDTV
Der aus Katar stammende Sender Al Jazeera strahlt seinen internationalen Ableger Al Jazeera English nun auch hochauflösend in Europa aus. Der Nachrichtensender „Al Jazeera English HD“ wird über die Satellitenposition Eutelsat Hotbird 13° Ost auf der Frequenz 11.137GHz ausgestrahlt (DVB-S, SR 27500, FEC 3/4). Auf dieser Frequenz ist auch die SD-Version zu empfangen.

März 2016: Neuer FreeTV-Sender RTL Plus

Neuer Sender von RTL mit dem Namen RTL Plus
Die RTL-Gruppe will ab Anfang Juni 2016 einen neuen TV-Sender ausstrahlen. Der RTLplus getaufte Kanal erinnert nicht nur vom Namen her an alte Zeiten. Ein Grossteil der ausgestrahlten Inhalte stammt aus dem Archiv des Senders. Der Kanal RTLplus richtet sich laut Senderchef Jan Peter Lacher an die sogenannten Best Age, genauer formuliert er die Zielgruppe als "Frauen über 45."

Am Vormittag will RTL Plus schon einmal gelaufene Dokusoaps wie „Mein Baby“, „Meine Hochzeit“ oder „Unsere gemeinsame Wohnung“ ausstrahlen. Das Nachmittagsprogramm sorgt für ein Wiedersehen mit Gerichtsshows wie „Das Familiengericht“, „Das Jugendgericht“ und „Das Strafgericht“. Das Vorabendprogramm von RTL Plus beherrschen ehrwürdige Gameshows. Der Sender hat neue Folgen der Klassiker „Familienduell“ und „Jeopardy“ in Auftrag gegeben. Möglicherweise feiert auch „Der Preis ist heiß“ ein Comeback. In der Primetime folgen Serien wie „Dr. Stefan Frank“ und „Hinter Gittern“.

März 2016: Doku-Sender von ProSiebenSat.1

neuer Doku Sender von ProSiebenSat 1
Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 will den ersten frei empfangbaren Dokumentationskanal im deutschen TV-Markt starten. "Wir sehen definitiv Potenzial bei Zuschauern, die sich derzeit bei den öffentlich-rechtlichen Sendern finden" sagte Katja Hofem. Hofem ist bei der ProSiebensat.1 TV Deutschland schon länger für die Entwicklung neuer Sendermarken verantwortlich und rückte kürzlich als Chief Operating Officer in der Geschäftsführung auf. "Bei unseren Vorbereitungen für den ersten reinen Free-TV-Doku-Sender sind wir 2015 einen grossen Schritt weitergekommen. Wir wollen im zweiten Halbjahr 2016 starten."

Auf dem Programm stehen international erfolgreiche und hochwertige Dokumentationen, kündigte Hofem an. Für den Namen des Senders würden derzeit verschiedene Optionen geprüft. ProSiebenSat.1 hatte zuletzt die Spartenkanäle ProSieben Fun, Sat.1 Gold und ProSieben Maxx gestartet.

Januar 2016: Am 29. Februar schaltet die SRG ihre SD-Programme ab

SRG setzt voll auf HD
Die SRG verbreitet ihre Fernsehprogramme seit bald 4 Jahren in hochauflösender HD-Qualität. Parallel werden die Kanäle auch standardauflösender SD-Qualität via Satellit übertragen, aber nur noch bis am 29. Februar 2016!

​Die Mehrheit der Schweizer TV-Haushalte nutzt bereits heute moderne, leistungsfähige Flachbildschirme und empfängt ihr Fernsehprogramm in perfekter HD-Qualität. Die SRG passt sich nun der technischen Entwicklung an und setzt vom 29. Februar 2016 an voll auf HD. Spürbar wird die SD-Abschaltung in erster Linie für Fernsehkonsumenten, die ihre Programme direkt über Satellit empfangen. Will man die SRG-Programme weiterhin empfangen, müssen SD-Receiver durch modernere HD-Receiver ersetzt werden.

Ab dem 29. Februar benutzt die SRG nur noch zwei Transponder, aktuell sind es noch deren drei. Der Transponder 85 (12,399GHz) wird am Umschaltdatum abgeschalten. Auch Satellitenhaushalte welche schon HD-tauglich sind, werden von dieser Umstellung betroffen sein. SRF info HD, RSI LA 2 HD und diverse Radioprogramme müssen neu eingelesen und programmiert werden.

Alle Informationen finden Sie auf der Internetseite hd-switch.ch.